Herzlich Willkommen bei den Fußballern der DJK Rasensport Aachen-Brand e.V.

Neuigkeiten

Die Spiele am Wochende
2016-09-22
Sonntag, 25.09.2016, Senioren
13:00 Kornelimünster II  -  Raspo Brand II
15:00 Munzurspor SV  -  Raspo Brand III
29.09. SV Rott  -  Raspo Brand I
       
Samstag, 24.09.2016, Junioren
11:00 Raspo Brand F3  -  FV Haaren
11:00 Raspo Brand F1  -  BW Aachen 
12:00 BW Aachen  -  Raspo Brand E2
12:00 Raspo Brand E1  -  Lichtenbusch E2
13:15 Alem. Mariadorf D2  -  Raspo Brand D2
13:15 Raspo Brand C2  -  Ditib Aachen
14:30 VFJ Laurensberg E3  -  Raspo Brand E3
14:45 B-Juniorinnen  -  Chlodwig Zülpich
14:45 JSV Aldorf  -  Raspo Brand B1
spielfrei Raspo Brand F2    
spielfrei Raspo Brand D3    
spielfrei Raspo Brand C1    
Raspo schwimmt weiter auf der Welle des Erfolgs
2016-09-19

Es liegt in der Natur des Fußballs, dass ein Spiel aus zwei Halbzeiten besteht, doch nicht oft laufen diese so völlig unterschiedlich. Hin und wieder kommt dabei aber so ein Spiel raus, wie jenes gegen Arminia Eilendorf, dass man aufgrund der zweiten Hälfte gar nicht mal unverdient gewann. Ehrlicherweise hätte der Gast zur Pause aber schon mindestens 2:0 führen müssen. Das dies nicht der Fall war, hatte verschiedene Ursachen. Meist stand irgendein Raspo-Akteur im weg, sei es Keeper Kevin Krupp oder die stark aufspielenden Youngster Jannik Schornstein und Massimo Damköhler. In anderen Situationen fehlte auf Gästeseite ein wenig die Genauigkeit und als der Ball dann doch mal im Kasten der Brander lag, entschied der Schiedsrichterassistent auf Abseits. Dadurch belohnte der Gast sich nicht für eine Halbzeit, in der man die Brander so sehr beherrschte, wie es schon lange keinem anderen Team mehr gelungen ist. Daher war vom Brander Kombinationsspiel oder von gefährlichen Offensivaktionen rein gar nichts zu sehen. Das schmeichelhafte 0:0 zur Pause nahm man aber gerne mit und versuchte sich dort neu zu sammeln.  

Am Spielgeschehen änderte sich aber erst einmal nicht viel, denn die Spielkontrolle lag weiter bei den Arminen. Doch nicht umsonst gibt es die Floskel „wenn du sie vorne nicht machst….“. Und genauso kam es. Mit dem allerersten Torschuss der Brander traf Dela Arigbe zur zu diesem Zeitpunkt völlig unverdienten Führung aus 25m. Und dann auch noch mit der Picke….Geschichten die nur der Fußball schreibt. Erst mit der Führung im Rücken konnte unsere Mannschaft die eigenen Stärken auf den Platz bringen. Zwar hatten die Gäste zunächst die Riesenchance auf den Ausgleich als der starke Schmidt drei Brander stehen ließ, sogar nach Kontakt mit Patrick Mioska fair oben blieb und völlig alleine vor Keeper Krupp auftauchte. Doch dieser blieb lange stehen, zwang den Stürmer nach außen zu gehen und schnappte ihm das Leder vom Fuß weg. Das war allerdings auch die letzte gefährlich Aktion der Gäste. Torchancen gab es danach nur noch für die Brander und allesamt in Person von Dela Arigbe, der endlich seine Geschwindigkeitsvorteile gegen die Gästeabwehr ausspielten konnte. Gleich zweimal wurde er mustergültig vom eingewechselten Peter Krings freigespielt, verzog aber auch zwei Mal.  

Dann kam es zur kuriosesten Szene des Spiels. Gästeakteur Kirschall, bereits mehrmals vom Schiedsrichter ermahnt sich auf Fußball zu konzentrieren, sollte ausgewechselt werden und ließ es sich nicht nehmen dem Linienrichter ein paar nette Worte mitzuteilen. Folgerichtig informierte dieser den Spielleiter und Kirschall sah die rote Karte, wodurch der Wechsel geplatzt war und Arminia nur noch zu zehnt agierte. Die nun entstandenen Räume wusste Raspo zu nutzen und kontrollierte nun das geschehen. Nachdem Dela Arigbe, diesmal von Chris Hesse, erneut auf die Reise geschickt wurde, konnte er die Führung sogar auf 2:0 ausbauen. So stand am Ende ein 2:0 Sieg den man, ähnlich wie letzte Woche, vor allem der besseren Chancenverwertung zu verdanken hat.

Fazit: Ein Spiel, dass bis zur 55. Minute eigentlich nur einen Sieger verdient hatte, endet mit einer Niederlage für eben diese Mannschaft, da man gerade in Halbzeit 1 aus der drückenden Überlegenheit nichts zählbares mitnahm. So konnte unsere Mannschaft im Spiel bleiben und mit etwas Glück, aber vor allem mehr Abgezocktheit vor dem Tor, den Sieg erringen und das Punktekonto auf sensationelle 13 Zähler aufstocken.
Damit ist mehr als ein Drittel der nötigen Punkte zum Ziel Klassenerhalt bereits nach 5 Spieltagen auf der Habenseite. Als nächstes folgt das absolute Highlight gegen die „Übermannschaft“ vom SV Rott. Das Spiel wurde aufgrund der Rotter Pokalteilnahme vom Sonntag (25.09.) auf dem darauffolgenden Donnerstag (29.09.) um 19:30 Uhr verlegt. Mal schauen ob man den nächsten Favoriten ärgern kann.

3. Stadionheft ist online!
2016-09-16

Auch zum 3. Heimspiel erscheint wieder unsere Stadionzeitung mit den wichtigsten Informationen rund um die Senioren-Mannschaften. Die Ausgabe ist bereits online hier abrufbar.

Am Sonntag gibt es natürlich (wie gewohnt) die Printausgabe am Platz im Rahmen der Seniorenheimspiele. Viel Spaß beim Lesen!

Die Spiele am Wochenende
2016-09-16

Sonntag, 18.09.2016 Seniorenmannschaften:
11:00 Raspo Brand III : Arminia Eilendorf III
13:00 Raspo Brand II : Burtscheider TV II
15:30 Raspo Brand I : DJK Arminia Eilendorf


Samstag, 17.09.2016 Jugendmannschaften:

10:00 Raspo Brand F5 : Arm. Eilendorf 2
          Burtscheider TV 3 : Raspo Brand F4
11:00 Raspo Brand F1 : Burtscheider TV
          Raspo Brand F2 : Arminia Eilendorf
          Eintr. Verlautenheide : Raspo Brand F3
12:00 Raspo Brand E1 : SG Bor. Brand/ Freund
          Raspo Brand E4 : VFB 08 Aachen 2
          Eintr. Verlautenheide 2 : Raspo Brand E2
          Rhen. Richterich 2 : Raspo Brand E3
12:15 Burtscheider TV 3 : Raspo Brand D2
13:15 Raspo Brand D1 : JSC BW Aachen-Burtscheid
13:30 Burtscheider TV 2 : Raspo Brand D3
14:45 JSC BW Aachen : Raspo Brand C1
          spielfrei: Raspo Brand C2
16:00 JFV Rureifel : Rapo Brand B-Juniorinnen
16:15 Raspo Brand B1 : Jugendsport Wenau 3
          JSC BW Aachen-Burtscheid : Raspo Brand A1

Dritter Sieg im vierten Spiel
2016-09-12

Das Spiel in Haaren war ein reiner Kraftakt und anders als in den vergangenen Partien ist der Sieg eher dem Glück des Tüchtigen zuzuschreiben, denn ein Unentschieden hatte sich die Heimelf mindestens verdient.

Vor allem körperlich, im positiven Sinne, war die Lipka-Elf heute überlegen. Zwar strahlte man in der Offensive fast nur nach Standards durch den kopfballstarken Timur Erol Gefahr aus, doch alleine dadurch ergaben sich eine Vielzahl vielversprechender Chancen. So fiel auch das 0:1 aus Brander Sicht nach einer scharf getretenen Ecke bei der eben jener Erol nur den Kopf reinhalten musste um den Ball im langen Eck unterzubringen.

Auch in der Folgezeit boten sich gute Kopfballgelegenheiten für die Gastgeber, die aber allesamt durch unseren Keeper Kevin Krupp entschärft wurden. Nach vorne konnte man selbst kaum Akzente setzen, da sowohl Phil Marx als auch Dela Arigbe von ihren Manndeckern gut bewacht wurden und der Rest der Abteilung Attacke die dadurch entstehenden Räume nicht nutzen konnte. So ging es mit einer verdienten Pausenführung für die Heimelf in die Kabine.

Dort nahm unsere Mannschaft sich vor die Manndeckung des Gegners zu nutzen und die Gegenspieler immer wieder aus den Räumen rauszuziehen, in denen man selbst spielen wollte. Dies gelang zunächst hervorragend, denn obwohl Phil Marx kaum aktiv eingreifen konnte schaffte er immer wieder Räume für die nachrückenden 6er. So fiel auch der Ausgleich mit der ersten richtig gefährlichen Aktion. Yannik Vohl konnte an der 16er-Kante im Rücken der Abwehr freigespielt werden und bediente Tom Schruff am langen Pfosten, der keine Mühe hatte sein bereits viertes Saisontor zu erzielen.

Danach sahen die vielen Zuschauer ein sehr ausgeglichenes Spiel in dem beide Mannschaften noch Möglichkeiten auf einen Treffer hatten. So klärte beispielsweise der bärenstarke Massimo Damköhler einen Kopfball auf der Linie. Auf der anderen Seite nutzte hingegen Dela Arigbe eine der sich bietenden Möglichkeiten, als er sich auf links stark durchsetzte und in den 16er zog, wo er den Ball irgendwie am Schlussmann der Haarener zum umjubelten 2:1 vorbei brachte.

Anschließend versuchte Haaren nochmal alles, um den Ausgleich zu erzielen und so boten sich der Sturmspitze Timo Scheeren auch noch zwei gute Möglichkeiten. Die erste Chance war ein stramm geschossener Freistoß aus 17m aufs Torwarteck, der gerade so mit vereinten Kräften von Kevin Krupp und dem eingewechselten Marcio Dias aus der Gefahrenzone gebracht werden konnte. Wenige Sekunden vor Abpfiff dann die zweite gute Möglichkeit aus halblinker Position, doch der Schuss strich knapp am kurzen Pfosten vorbei. So blieb es am Ende beim durchaus glücklichen Auswärtssieg, der nur durch die bessere Chancenauswertung möglich wurde.

Immer wieder bemerkenswert, dass bei der Partie 12 der 15 verfügbaren Spieler ihre (meist noch junge) Laufbahn in der eigenen Jugend begonnen haben.

Fazit: 4 Spiele, 10 Punkte, Platz 1 – das Märchen geht weiter doch schon nächste Woche erwarten wir in der Wolferskaul den nächsten dicken Brocken. Arminia Eilendorf wird als einer der Aufstiegsfavoriten alles daran setzen uns die erste Saisonniederlage zuzuführen. Für uns gilt es dies zu verhindern, um weiterhin dem Ziel, die Klasse zu halten, so früh wie möglich einen Schritt näher zu kommen. Daher gilt weiterhin von Spiel zu Spiel denken und die anderen ruhig reden lassen, wenn versucht wird uns in irgendeine Favoritenrolle drücken zu wollen.

 

Ergebnisse der Senioren
2016-09-11

Erste dreht das Spiel in Haaren und gewinnt mit 2:1 (Schruff, Delany Arigbe). Durch die Niederlage von Wenau steht das Team an der Tabellenspitze!!

 

Die Zweite dreht ebenfalls das Spiel in Haaren und gewinnt 3:2 (Kieven, Hackethal, Gessner)

 

Die Dritte verliert 4:1 bei Rothe Erde

Die Spiele am Wochenende
2016-09-08

Sonntag, 11.09.2016 Seniorenmannschaften

15:00 Uhr DJK FV Haaren : Rasensport Brand

13:00 Uhr DJK FV Haaren III : Rasensport Brand II

15:00 Uhr Rhenania Rothe Erde : Rasensport Brand III

Samstag, 10.09.2016 Jugendmannschaften

18:00 Uhr Raspo Brand A1 : Westwacht Aachen

16:15 Uhr SG Bor. Brand/Freund  : Raspo Brand B1

                 Raspo Brand C1 : Fortuna Beggendorf

14:45 Uhr VfL 05 Aachen 2 : Raspo Brand C2

                 Raspo Brand B1 Mädchen : Burtscheider TV

13:15 Uhr Raspo Brand D2 : Hertha Walheim 2

                 FC Germania Dürwiß : Raspo Brand D1

12:00 Uhr Raspo Brand D3 : TuRa Monschau 1

                 Falke Bergrath 2 : Raspo Brand E4

                 Arminia Eilendorf : Raspo Brand E1

11:00 Uhr Rhen. Richterich 3 : Raspo Brand F5

                 Raspo Brand E3 : FV Vaalserquartier 2

                 Raspo Brand E2 : VfR Aachen Forst

                 Inde Hahn 2 : Raspo Brand F2

                 Inde Hahn : Raspo Brand F1

10:00 Uhr Raspo Brand F3 : VfR Aachen Forst

Raspo gewinnt Aufsteiger-Duell
2016-09-05

Nach hart umkämpften 90 Minuten gegen die Mitaufsteiger von Wegberg-Beeck II war es endlich soweit und man konnte das eigene Punktekonto mit dem ersten Heimsieg auf fast schon sensationelle 7 Punkte ausbauen. Doch obwohl der Sieg letztlich durchaus verdient und souverän nach Hause gefahren werden konnte, sah es lange Zeit nicht unbedingt danach aus. Insgesamt war über weite Strecken des Spiels zu erkennen, dass die jungen Wilden aus der U23 des FC Wegberg-Beeck die technisch und individuell bessere Mannschaft stellten. Besonders in der ersten Halbzeit gelang es unserer Mannschaft kaum an die starke Vorstellung aus Uevekoven anzuknüpfen und auch wenn die Gäste selbst zu keinen Hochkarätern kamen, war ihrerseits mehr Zug zum Tor erkennbar. Die einzige Halbchance unserer Heimelf vergab Phil Marx aus spitzem Winkel gegen einen gut reagierenden Gästekeeper. Somit ging es mit einem 0:0 in die Pause. Der Gast legte in Durchgang zwei stark los. Daher ergab sich auch die bisher größte Chance des Spiels. Ein Schuss aus dem Rückraum nach einer abgewehrten Ecke konnte nur gerade so durch unseren Torwart an die Latte gelenkt werden. Und auch der folgende Nachschuss landete am Außenpfosten. Doch danach wendete sich das Blatt. Vielleicht fiel Wegberg dem eigenen jugendlichen Leichtsinn zum Opfer, vielleicht war es auch einfach nur fehlende Geduld die eigenen Stärken auszuspielen. Mit zunehmender Spieldauer suchten die Gäste nämlich ihr Heil in der bedingungslosen Offensive und vergaßen die Defensive. Dadurch ergaben sich Räume, die unsere Mannschaft zu nutzen wusste. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld schalteten Chris Hesse und Phil Marx schnell um und letztere konnte mit einem schönen Steckpass Dela Arigbe freispielen, der vor dem Tor eiskalt blieb und zum umjubelten 1:0 traf. Nur drei Minuten später war der Doppelschlag perfekt. Unser Kapitän Patrick Mioska konnte im gegnerischen 16er nur durch ein Foul gestoppt werden und verwandelte den anschließenden Elfer souverän zum 2:0. Danach passierte nicht mehr viel, da unser Team hinten sicher stand und der Gast eher mit dem Schiedsrichter beschäftigt war als mit dem eigenen Spiel. Dabei hatte man selber Glück das Spiel mit 11 Mann zu beenden, denn ein hartes und unnötiges einsteigen der bereits verwarnten Nummer 10 (Schwalbe) hätte den Platzverweis nach sich ziehen können. So blieb es am Ende beim 2:0 Erfolg, der anschließend mit den lautstarken Fans gefeiert wurde.

 

Fazit: Unsere Mannschaft spielt bislang eine gute Rolle in der noch jungen Saison, doch jedem ist klar, dass dies nur eine Momentaufnahme ist und die richtig dicken Brocken noch kommen. Verstecken braucht man sich aber vor niemandem, denn man weiß auch um die eigenen Stärken. Nächste Woche geht es dann zum zweiten Auswärtspiel der Saison nach Haaren. Zwar starteten diese katastrophal, doch eigentlich ist es nur eine Frage der Zeit bis dort der Knoten platzt. Daher ist mit einem spannenden Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe zu rechnen, in dem man versuchen wird den Knoten des Gegners noch nicht platzen zu lassen.

 

Erste siegt erneut, Zweite holt ersten Dreier, Dritte unentschieden
2016-09-04

Ergebnisdienst:

 

-> Erste schlägt den FC Wegberg-Beeck II mit 2:0 (Tore: Dela Arigbe und Patrick Mioska/Foulelfmeter)
 

-> Zweite besiegt Steckenborn mit 3:1 (Tore für Raspo: Philipp Prick und zweimal Lukas Woczka)
 

-> Dritte trennt sich 1:1 (Tor für Raspo erzielte Christian Kargetta) vom FV Vaalserquartier IV

Erste scheidet aus im Pokal - Sonntag geht's bereits weiter
2016-09-02

Am gestrigen Donnerstag unterlag unsere Erste im Pokal dem B-Ligisten GA Ofden mit 3:4 n.V. (Tore für Raspo: Dennis und Delany Arigbe sowie Malte Bartels). Auf dem holprigen Geläuf in Ofden verhinderten ein grelliger und hochmotivierter Gegner sowie die eigene, inflationäre Chancenvertung leider das Weiterkommen.

Am kommenden Sonntag (04.09.) geht es aber bereits weiter mit Seniorenfußball, allerdings in der Meisterschaft:

-> Raspo I - FC Wegberg-Beeck U23 um 15:30 Uhr (Cafeteria natürlich geöffnet)
-> Raspo - Komet Steckenborn um 13 Uhr
-> Raspo III - FV Vaalserquartier um 11 Uhr

Kommt vorbei - jede unserer Mannschaften würde sich über Unterstützung natürlich freuen.

De Kive 02-16/17 ist online!
2016-09-02

Auch zum 2. Heimspiel erscheint wieder unsere Stadionzeitung mit den wichtigsten Informationen rund um die Senioren-Mannschaften.

 

Die zweite Ausgabe ist bereits online und hier abrufbar.

 

Am Sonntag gibt es natürlich (wie gewohnt) die Printausgabe am Platz im Rahmen der Seniorenheimspiele. Viel Spaß beim Lesen!

Fussball am Donnerstag
2016-09-01

Fußball am heutigen Donnerstag:

-> Die 1. Mannschaft trifft heute im Achtelfinale des Kreispokals auf den B-Ligisten Glück Auf Ofden. Anstoß im Alsdorfer Stadtteil (Sportplatz Schleibacher Weg, 52477 Alsdorf) ist um 19:30 Uhr.

-> Die 2. Mannschaft trifft in einem interessanten Testspiel auf unsere A-Jugend. Anstoß in der Klinkenberg & Kloubert Arena in der Wolferskaul ist um 20 Uhr.

Zuschauer sind bei beiden Spielen natürlich gerne gesehen.

Erste holt den ersten Bezirksligadreier
2016-08-29

Am zweiten Spieltag musste unsere Mannschaft zum ersten Auswärtsspiel in der Bezirksliga antreten. Mit der Reise zu den Sportfreunden Uevekoven stand direkt eines der weitesten Auswärtsspiele auf dem Kalender. Nach dem überzeugenden Pokalauftritt am vergangenen Donnerstag in Donnerberg sollte nun der nächste Schritt gemacht werden. Das Trainerteam Conrad/Braunleder musste auch gestern auf einige Kräfte verzichten, so standen Pietsch, Vohl, Bartels, Dias, Hompesch und Gessner nicht zur Verfügung.

In der ersten Hälfte versuchte Raspo direkt, das Kommando zu übernehmen. Gute Tormöglichkeiten boten sich auch für Dela Arigbe, der knapp scheiterte  und Ben Franck, welcher haarscharf per Kopf vergab. Den Ball ins Netz fand gar ein Abstauber von Tom Schruff, diesem wurde aber vom Unparteiischen aufgrund einer Abseitsstellung die Anerkennung versagt – wie übrigens auch einem vermeintlichen Treffer der Gastgeber. Mit dem torlosen Unentschieden ging es dann auch in die Kabinen – die Raspo-Führung lag zwar in der Luft, konnte aber gegen die dichtgestaffelte Heimabwehr nicht erzielt werden.

Nach dem Wiederanpfiff bot sich ein ähnliches Bild. Die Gastgeber aus Uevekoven standen tief und suchten ihr Glück auf dem kleinen Kunstrasen in Kontern, Raspo versuchte weiterhin mit Kombinationsfußball den Abwehrriegel zu knacken. Aber auch zu Beginn der zweiten Hälfte blieben einige gute Chancen ungenutzt. Den Bann brechen konnte Kapitän Patrick Mioska nach einer guten Stunde – er zirkelte einen Freistoß aus etwa 20 Metern in den linken Torwinkel. Dadurch war Uevekoven gezwungen, offensiver zu agieren, was Raspo wiederum Räume und dadurch Chancen bot. Eine davon nutzte Dela Arigbe, nach schöner Vorarbeit von Tom Schruff, zum 0:2 (75. Minute). Das 0:3 legte Dennis Arigbe nach, ebenfalls nach Vorarbeit von Tom Schruff (88. Minute). Den Schlusspunkt setzte Tom Schruff dann selber – er verwertete in der Nachspielzeit eine Vorlage von Philipp Marx zum 0:4-Endstand.

Fazit: Ein rundum verdienter Raspo-Erfolg. Trotz Chancenplus in der etwas zähen ersten Halbzeit platzte erst nach dem Seitenwechsel der Knoten und die Mannschaft belohnte sich mit dem auch in der Höhe verdienten Sieg. Weiter geht es bereits am Donnerstag, den 01.09., im Kreispokal: Um 19.30 Uhr trifft unsere Erste auswärts (Sportplatz Schleibacher Weg, 52477 Alsdorf)  auf den B-Ligisten GA Ofden. Das nächste Ligaspiel findet am Sonntag (04.09.) um 15.30 Uhr in der Klinkenberg & Kloubert Arena statt – dort trifft man dann auf Mitaufsteiger FC Wegberg-Beeck II.

Erste triumphiert in Uevekoven, Zweite unterliegt Strauch, Dritte siegt bei VfL 05
2016-08-28

Uevekoven - Raspo I 0:4 (Tore: Mioska, Delany und Dennis Arigbe, Schruff)

Hertha Strauch - Raspo II 1:0

VfL 05 - Raspo III 1:3 (Tore: zweimal Alex Bohl und Andreas Frings)

Seniorenfussball am Wochenende
2016-08-27

- Unsere 1. Mannschaft reist zum ersten Auswärtsspiel in der Bezirksliga zu den Spfr. Uevekoven (Barbarastraße, 41844 Wegberg). Anstoß ist um 15:30 Uhr in Wegberg-Uevekoven. Hierzu bieten wir einen Bustransfer an - für Kurzentschlossene sind noch ein paar Plätze frei.

Mehr Infos hier !

 

- Die 2. Mannschaft gastiert beim Meisterschaftsanwärter Hertha Strauch. Anstoß in der Sonnenstraße 15 in 52152 Simmerath ist um 15 Uhr.

 

- Raspo III reist zum VfL 05 Aachen II. Begonnen wird an der Eupener Str. 230 in 52066 Aachen um 13 Uhr.
 

Wünschen wir allen drei Raspo-Teams einen erfolgreichen Sonntag. Über Unterstützung aus dem Raspo-Lager würde sich jede unserer Mannschaften freuen.

Erste gewinnt Pokalfight in Donnerberg
2016-08-25

Donnerstagabend, weit über 30 Grad, eine schmucke Sportanlage und 120 Minuten packender Fußball – das sollte die Zweitrundenbegegnung im Kreispokal zwischen dem FSV Columbia Donnerberg und unserer 1. Mannschaft bringen. Und der in schwarz gekleidete Bezirksligist begann wie die Feuerwehr, ein deutliches Chancenplus sowie die reifere Spielanlage sollten den Erfolg beim ambitionierten A-Ligisten bescheren. Allerdings stellte – wie bereits am vergangenen Sonntag - das Abschlusspech den Spielverlauf auf den Kopf. Donnerberg ging mit der ersten gefährlichen Situation in Führung, als ein Spieler der Heimmannschaft nicht eng genug markiert wurde und zur Führung einköpfen konnte.

Mit diesem aus Brander Sicht unnötigen Rückstand ging es auch in die Pause. Nach dem Wechsel das gleiche Bild – Raspo versuchte, den Druck hochzuhalten und kombinierte sich zu diversen Torchancen. Eine davon führte auch zum verdienten Ausgleich: Eine ansehnliche Ballstafette leitete Patrick Mioska überlegt zu Delany Arigbe weiter und dieser verwertete diesmal cool zum überfälligen Ausgleich. Im Anschluss entwickelte sich dann der erwartete Pokalfight: Leidenschaft auf beiden Seiten,  Raspo weiterhin spielerisch überlegen, Donnerberg dagegen mit Kampfgeist und Einsatz. Da keine der beiden Mannschaften mehr innerhalb der regulären Spielzeit den entscheidenden Punch setzen konnte – Chancen waren beidseitig vorhanden – ging es in die insgesamt 30minütige Verlängerung. Bei den herrschenden Temperaturen und mit einem wichtigen Meisterschaftsspiel vor der Brust sicher keine leichte Aufgabe, aber unsere Mannschaft zeigte die absolut richtige Einstellung. Raspo erspielte sich weiterhin Möglichkeiten, eine davon nutzte erneut Dela Arigbe (nach schönem Pass von seinem Bruder Dennis) zur 2:1-Führung. Als Philipp Marx nach dem erneuten Seitenwechsel auf 3:1 stellte, dachten die meisten Brander Zuschauer, die Entscheidung wäre gefallen. Aber Donnerberg verkürzte kurz vor dem Ende mit einem verdeckten Schuss auf 3:2 -  es wurde nochmals kurz spannend. Da die Raspo-Defensive sich aber keine Blöße mehr gab, steht der Bezirksligist in der nächsten Pokalrunde.

Fazit: Über die gesamte Spielzeit gesehen ein hochverdienter Raspo-Sieg. Ein Chancenplus, die reifere Spielanlage und nur die mangelnde Chancenausbeute „verhinderten“ einen Brander Sieg in der regulären Spielzeit. Daher kann die Mannschaft erhobenen Hauptes am Sonntag die weite Busreise nach Uevekoven antreten und bei konsequenterer Chancenverwertung sicher etwas Zählbares mit nach Brand zurückbringen.

Busfahrt zum Spiel der Ersten nach Uevekoven
2016-08-22

Auswärtsspiel der Ersten - mit dem Raspo-Express nach Uevekoven am 28.08.2016

 

Wann: 28.08.2016, 12:45 Uhr
Wo:     Abfahrt Wolferskaul19, Parkplatz Sportplatz/Schwimmhalle

Preis:  10,- € inkl. Getränke im Bus

 

Anmeldungen bei:

Tobias Hackethal (Telefon 0151-25288254 oder tobias.hackethal@googlemail.com)

 

Ergebnisdienst
2016-08-21
Raspo III vs. SV Sportfreunde Aachen-Hörn 1948 III  1:2 (Tor für Raspo: Paulo Dias)
 
Raspo II vs. FC Inde Hahn II  1:5 (Tor für Raspo: Gregor Goffart)
 
Raspo I vs. FC Union Schafhausen e.V. 1910  2:2 (beide Tore für Raspo: Tom Schruff)
 
 
Erste vergibt Auftaktsieg in letzter Sekunde
2016-08-21

Raspo empfing zum Bezirksligaauftakt Union Schafhausen in der Klinkenberg & Kloubert Arena. Der Vorjahresachte aus dem Heinsberger Land war eine große Unbekannte in der neuen Liga. Entsprechend überraschend begann das Spiel – Schafhausen erzielte mit dem ersten Angriff die frühe Gästeführung (2.). Raspo bekommt in mehreren Versuchen den Ball nicht geklärt und steht nach einer Gästeflanke vollkommen unsortiert – der Schafhausener Kranz bedankt sich und köpfte platziert zum 0:1 ein.

Die Heimmannschaft brauchte etwa 10 Minuten um, sich sammeln. Danach übernahm die DJK aber das Kommando und erspielte sich erste Möglichkeiten. Eine davon nutzt Tom Schruff zum Ausgleich; Dela Arigbe hatte ihn mustergültig nach einem feinen Solo bedient.

Im Anschluss war Raspo weiter die aktivere Mannschaft und das zahlte sich aus: Ingo von Czapiewski spielt mit einem herrlichen Flugball erneut Schruff frei und dieser behält wieder die Nerven – 2:1 für Raspo. So ging es auch in die Pause, das Ergebnis entsprach dem Spielverlauf.

Nach dem Seitenwechsel ein ähnliches Bild: Raspo um Kontrolle und Dominanz bemüht, Schafhausen defensiv massiv und per Konter stets gefährlich. Chancen gab es auf beiden Seiten, die Hausherren hatten die Mehrzahl und die qualitativ Besseren. Allerdings scheiterten Dela Arigbe, Phil Marx oder Tom Schruff allesamt am guten Gästekeeper Lüpges oder verfehlten knapp das Gehäuse. Aber auch Raspo-Schlussmann Kevin Krupp musste in einigen Situationen sein ganzes Können aufbieten – allerdings war auch er in der Nachspielzeit geschlagen, als die Hausherren einen Freistoß nicht klären können und Gästespieler Hartmann unbedrängt zum glücklichen, aber nicht unverdienten 2:2-Ausgleich einschieben konnte.

 

Fazit: Raspo zeigte über weite Strecken eine passable und variable Mischung: Kurzpassfußball (1:1) und gekonntes Diagonalspiel (2:1) wechselten sich ab, man war fußballerisch die reifere Mannschaft. Allerdings vergaß man, den Deckel zuzumachen und rechtzeitig den Punch zu setzen. So kam Schafhausen mit der letzten Aktion nicht unverdient zum Ausgleich. Jetzt heißt es, Mund abputzen und weiter im Text!

Unsere Mannschaft hat bewiesen, dass sie in der Bezirksliga mithalten kann. Der nächste Auftritt folgt bereits am kommenden Donnerstag im Kreispokal beim FSV Columbia Donnerberg (Anstoß 18:30 Uhr Birkengangstr., 52222 Stolberg).

In der Meisterschaft geht es am kommenden Sonntag (28.08., 15:30 Uhr) in Uevekoven weiter. Hierzu bieten wir einen Bustransfer nach Uevekoven an. Kostenpunkt: 10 € inkl. Getränke im Bus. Abfahrt ist um 12:45 Uhr am Parkplatz Wolferskaul/Schwimmhalle. Zwecks Anmeldung bitte bei Tobias Hackethal melden (Tel.: 015125288254 oder tobias.hackethal@googlemail.com).

Hinweis in eigener Sache
2016-08-19

Die Neugestaltung dieser Hompage ist aus Zeitdruck innerhalb weniger Tage entstanden und daher sicherlich noch nicht ausgereift. Auch ist noch nicht entschieden, ob sie in dieser Form weitergeführt werden soll. Es war uns allerdings wichtig, zu Saisoneinstieg an dieser Stelle wieder aktuelle Informationen bereitstellen zu können.

Hinweise, Anregungen und Kritik sind jederzeit willkommen und können an den Webmaster oder den  Abteilungsleiter Fußball gerichtet werden.